Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 25. März 2014

gesunde ? Äpfel.

Da sah ich vor ein paar Tagen im Fernsehen eine gute Sendung.

„ Was haben Schallplatten und Äpfel gemeinsam ? „

Versuchen wir es mal kurz zu rekapitulieren.

Früher wurde, im Gegensatz zu heute, MUSIK gemacht.
Diese bestand damals aus Melody, Rhythmus, Harmony, die Kunst der Fuge war noch ein Begriff.
Kurz: Sie erfüllte z.T. die Seele.
Die Menschen wollten sie hören. Immer dann, wann SIE es wollten.
Es wurde eine lange Entwicklungszeit.
Der Unternehmer Emil Berliner stellte dann  1896 auch Schallplatten aus Schellack her.
Das Bedürfnis wurde befriedigt und die Nachfrage stieg.

Schellack ?
Was ist das eigentlich?
Da wachsen in Asien Bäume. Auf denen leben die Lackschildläuse. Diese saugen an den Ästen und ihre Ausscheidungen bleiben dann daran kleben. Ich sage das auf gut Deutsch. Läusescheiße und Blut!

Dieses Ausgangsprodukt wird gemahlen, gewaschen, getrocknet, erhitzt, in Soda gebadet, mit Chlorkalk gemischt,mit Salzsäure versetzt usw.

Und daraus wurden unsere guten, alten Schallplatten gepresst.

Die Zeit ging weiter voran. Neue Techniken kamen und lösten die Schallplatten ( leider ) ab.
Schellackplatten waren Geschichte.
Heute noch ist mir eine gute Schallplatte lieber als das sterile wiedergeben von Lauten.
Musik ist Leben !.
Bei guter Musik schwingt die Seele mit.
Aber bei dem was heute gehört wird, fällt es sowieso nicht auf. Rapp, Grölemeier, oder sonstige Disharmonien haben die Zeit erobert. 
Nur laut, steril und unverständlich. Reicht den Leuten.
Muss ich mir nicht anhören.

Doch weiter:
Was machen nun die Bauern in Asien. Sie hatten von der Läusescheisse gelebt.
Unsere Zeit hat aber für alles eine Verwendung. Sogar für Scheisse.

Heute braucht man Schellack in Nagellack, Möbelpflege, Isolationen und vielem anderen.
Schlimm ist es für mich, wenn es nun auch in vielen Lebensmitteln drin ist.
Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente, Schokoladendragèes z.B. ( schauen sieh mal : E 904 !)
Ganz schlimm finde ich es aber, wenn immer wieder von selbsternannten ( unfähigen, meistens jungen ) Ernährungsberatern die gelernten Sätze veröffentlicht werden, und von Regierungsseite die Gesundheit des Obstes gepriesen wird.

>Man sollte Äpfel immer mit Schale essen. DAS ist gesund.<

Diese importierten Äpfel werden aber „ gewachst „ ( Damit sie schön aussehen !)
Womit?
Mit „ Läusescheisse „
Da ich , aus eigener Erfahrung mit Apfelanbau in Südtirol, ( anderes Thema ) NIE einen Apfel esse, höchstens mit % trinke, trifft mich das nicht.

Nun ist mir auch klar, warum ein Chinese NIE einen ungeschälten Apfel isst.

Deutsche Äpfel sind meistens nicht so schön im Aussehen, aber dafür auch ohne Wachs!!!

Schon mal darüber nachgedacht??
Vor allem ihr Veganer und Gesundheitsapostel???