Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. Januar 2015

Blaibach: Fischerstüberl


Heute nun war mir danach.
Man kann  nicht immer Fleisch essen. 
Gestern war schon Pizza dran. 
Heute stand Forelle auf meinem Zettel.
Wo bekommt man die besser als bei einem Haus wo man auch als Angler logieren kann.
Mit einem eigenen Gewässer.
Ich war schon einige male hier.
Nie allzu viel los heute. Fand ich auch gut so.
Es liegt etwas abseits.
Schade eigentlich drum.

Der Holzofen bullert vor sich hin.
Die Wirtin sehr freundlich.
Alles sehr familiär und geruhsam.
Die Tageszeitung liegt da rum.
Ein Grüner Veltliner kommt. Schön kühl. Aber nicht kalt.
Erst einmal einen gemischten Salat. Erfrischend.
Dann, eine  Forelle mit Gemüse  und einer Art Rösti.
Aber weit entfernt von diesem geschmacklosen Kartoffeldingsbumsdingern sonst.
Gut gewürzt.
Ach ja.
Da war vorher noch die Frage: " Mit Knoblauch ?"
Oh ja, war meine Antwort.

Die Forelle selbst auch mit Gemüse gefüllt.
Und Knoblauch.
Toll.
Ich habe nur alles aufgegessen, weil ich als Kind gelernt habe meinen Teller leer zu machen.
Ich war voll bis obenhin.
Das zweite Viertele hatte Mühe Platz zu finden.

Ein schöner Abend.
Ruhig.
Das Essen gut.

Was will man mehr?
Kosten unter 20,00€

Das einzige, heute und morgen, kann ich keine fremde Frau mehr küssen.
Aber es ist sowieso niemand in Sicht.
Also ist das auch kein Problem.

Das mein Hund sich daran gewöhnt.
Ach ja, da gehe ich nächste Woche wieder hin.

Haben ja nicht nur Fisch.

Versuchen Sie es auch mal.
Sie werden es nicht bereuen.
Versprochen !

Mehr sehen sie aber auch bei: 
http://www.my-restaurantguide.com