Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 19. Juli 2014

Böbrach: Restaurant und Brauerei Eck


Meine erste Rezension, vor ca. 1 Jahr, war guter Durchschnitt. 
Dieses Mal war ich wesentlicher zufrieden als damals.
Na, vielleicht hatte ich damals auch einen schlechten Tag.
Denn dieses Jahr war ich öfter hier zu Gast.

Alles was ich damals gesagt habe, ist eigentlich auch heute noch so. Diesmal saß ich draußen im Biergarten. In wieweit das Ambiente " urig" ist, möchte ich dahingestellt sein lassen. Auf jeden Fall ist es erholsam und ruhig.

An diesem Gefühl kann auch die Dame des Services nichts ändern. Es kann  niemand dafür das sie mit sich selbst nicht im reinen ist. Wie wohltuend war dagegen das freundliche Lächeln der Ablösung. 
Meine Verblüfftheit fiel ihr sogar auf und ich sagte es ihr auch.

Die Speisenkarte ist sehr umfangreich. Aber nur an Text. Das, was an Essen angeboten wird, finden sie im Innenteil irgendwo im Text versteckt. Nun gut, es reicht, aber haut einem auch nicht vom Hocker. Immerhin ist es interessant zu lesen und sie bleibt" Gott Lob" auch am Tisch liegen um sich die Wartezeit zu vertreiben.
Toll! Warum begreifen es andere Wirte nicht? 

0,5 l Weißbier kosteten 3,15 € und der Bärwurz 2,75€ . Das ist für hier schon ein stolzer Preis. Sie sollten aber unbedingt das " Wilderer Bräu" probieren. Ich nehme mir immer einen Vorrat nach Hause mit. 
Toll für den Schweinsbraten im Rohr damit anzugiessen. 

Meine Bestellung; Krustenbraten mit Klöße und Sauerkraut zu 7,95€.

Das Essen selbst wurde in einem Reindl serviert. 
Gleich vorweg. Kein Grund zur Unzufriedenheit. Die 2 Klöße schmackhaft und fluppig. Das Sauerkraut gut abgeschmeckt. Das Schweinefleisch saftig !! und auch der Bratensaft wohltuend pur, ohne mit Mehl vermanscht zu sein. Die Menge, für den Preis und für mich, durchaus genügend.
Was mich störte war, und dafür kann das Restaurant absolut nichts, welcher geniale Konstrukteur ist auf die Idee gekommen, unter den Boden des Reindls 3 Noppen zu machen? Je nachdem in welcher Ecke sie drückten, kippte das Ding. 
Eine vollkommene Fehlkonstruktion.

Fazit:
Den ganzen Tag warme Küche.
Angebot überschaubar
Qualität des Essens ohne Tadel.
Immer schmackhaft.
Preise leicht erhöht gegenüber dem Ortsdurchschnitt.
Man kann gut parken und ruhig sitzen ohne dem Trubel der Hochburg Bodenmais ausgesetzt zu sein.